Das Bild war so erfolgreich, dass Böcklin es gleich in einem halben Dutzend Versionen gemalt hat